Eine grüne Insel in der Stadt: Der Modulare Modellgarten (MoMo)!

Im sommerlich bunten Modellgarten tummeln sich die verschiedensten Bienen- und Wespenarten. Sie lieben die Trockenmauern und das Insektenhaus, das Nistmöglichkeiten für alles Getier bietet, das kreucht und fleucht. Genügend Nahrung finden sie in den vielen verschiedenen Blütenpflanzen.

Gerade in Zeiten des großen Insektensterbens, der Auslaugung von Böden und des Rückgangs der Artenvielfalt bieten die vielen Pflanzen Lebensraum und Nahrung. Und neben dem Summen der Insekten ist im MoMo auch lebhaftes Vogelgezwitscher zu hören.

Wir nehmen Sie mit zu einer kleinen, virtuellen Gartenführung!

Anna Heinermann stellt den MoMo vor

Was ist der MoMo?

Der Modulare Modellgarten (MoMo) des Instituts für Biologiedidaktik an der Uni Köln bietet nun schon seit fünf Jahren mitten in Köln, am Clarenbachkanal, auf 200 Quadratmetern eine kleine Insel der Biodiversität. Er setzt sich aus verschiedenen Gartenelementen, sogenannten Modulen, zusammen.

Angehende Biologielehrerinnen und –lehrer können so modellhaft erfahren, wie sie einen Schulgarten gestalten und nutzen können. Im Garten festigen sie zudem ihr Wissen über die heimische Flora und Fauna. Als Begleitung von Schulklassen an Projekttagen im MoMo können sie darüber hinaus erste praktische Lehrerfahrungen im Garten sammeln.

Ein idealer Ort für Insekten

Es gibt viel zu entdecken!

Der MoMo steckt voller Überraschungen – für Schülerinnen und Schüler, Studierende, aber auch für Lehrerinnen und Lehrer. So gibt es zum Beispiel Brutzellen von Wildbienen von innen zu bestaunen, blühenden Salat und Zwiebeln, Samen von Radieschen, Mangold, Schnittlauch und Co. zu ernten, Kartoffeln in Eimern, Apfelbäume in Kübeln, viele essbare Wildkräuter, ein mobiles Forschungslabor unter freiem Himmel, Blüten, die aussehen wie Schlangenköpfe (der Natternkopf), extrem anhängliche Samen (von der Großen Klette) – und noch so viel mehr!

Lehr- und Lernort MoMo

Lernort für Studierende

Studierende können im MoMo tatkräftig mithelfen. Dabei wird im Garten in entspannter Atmosphäre viel Neues gelernt und gemeinsam ein Projekt verwirklicht.

Der Kölner Biologiestudent Timo Walter hat einen Teich im MoMo angelegt und erzählt im Video von seinen Erfahrungen.

Der Teich im MoMo

Der Modellgarten in Zeiten von Corona

Die hier abgebildeten Bilder und Videos des MoMo entstanden alle noch vor Ausbruch der Corona-Pandemie. Im Sommersemester 2020 und auch im Wintersemester 2020/2021 finden aufgrund der Corona-Situation keine Seminare oder Schülerprojekttage im Garten statt.

Die Seminare werden komplett digital abgehalten. Der Fokus bleibt aber darauf, dass die Studierenden Erfahrungen unter freiem Himmel sammeln. Sie erhalten daher Aufgaben, für die sie vor die Haustür gehen müssen: Fotografieren einer Wildbiene, Sammeln von Wildkräutern, Absolvieren einer Baumrallye. Weitere Informationen und Eindrücke finden Sie auf der MoMo-Webseite: digitales Semester.

 

 

 

 

 

Neugierig geworden?

Mehr Infos gibt es auf der MoMo-Webseite: modellgarten-momo.uni-koeln.de

 

Videos: Stefan Dämmig, Adam Polczyk

Fotos: Anne Germund, Anna Heinermann, Kathrin Oeser

Text, Konzept, Technik, Gestaltung: Sarah Brender